Schlagwort: foodsharing

11.12. Alles bio, alles gut? Die Grenzen des ethischen Konsums am Beispiel von Arbeitskämpfen in Andalusien

Die Produktion von Bio-Lebensmitteln in allen westlichen Industrienationen boomt. Allein in Deutschland lag der Umsatz von Bio-Produkten 2019 bei 11,9 Milliarden Euro und steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um stolze 10 %. Nachhaltiger bzw. ethischer Konsum wird vor allem in der Lebensmittelindustrie zu einer Lösung für alle ökologischen und sozialen Probleme in der Landwirtschaft stilisiert. Individuelle Konsumentscheidungen dienen in vielen Fällen als Ersatz für ein politisches Engagement, das sich den komplexen Herstellungsbedingungen von Lebensmitteln stellen sollte.
Wie ökologisch und sozial sind Bio-Produkte wirklich? Dieser Frage möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmer*innen unseres Online Seminars im Rahmen des @KlimaTAK.Festival nachgehen.
Seit 2013 unterstützt der Interbrigadas e.V. die andalusische Basisgewerkschaft SAT in ihrem Kampf für menschenwürdige Arbeitsbedingungen vor allem im sogenannten Plastikmeer von Almería. Das Plastikmeer ist die größte zusammenhängende Gewächshausanbauregion Europas, in der der Löwenanteil des Frischgemüses produziert wird, das in Nordeuropa tag täglich konsumiert wird. Auch hier boomt der Bio-Sektor. Vor allem Arbeitskräfte aus Afrika, Osteuropa und Lateinamerika arbeiten in der als Erfolg gefeierten Exportbranche. Sowohl in konventionell, als auch in biologisch produzierenden Betrieben sind gravierende Arbeitsrechtsverletzungen an der Tagesordnung.
In den vergangenen Jahren führten Arbeiter*innen, die ihre eigenen prekären Arbeits- und Lebensverhältnisse nicht mehr hinnehmen wollen, dutzende Arbeitskämpfe mit der SAT. Einige von diesen Kämpfen unterstützten wir vor Ort und im Rahmen von Druckkampagnen entlang der Lieferkette.
Anhand dieser Erfahrungen möchten wir mit euch diskutieren, wo die Grenzen des ethischen Konsums liegen und wo Ansätze für die nachhaltige Veränderung der Produktionsbedingungen liegen können.
Für die Teilnahme am Online-Seminar könnt ihr euch über Zoom einwählen: https://zoom.us/j/98553762369